Willkommen beim Schachclub Kempten 1878 e. V.

 

Mit diesen Seiten möchten wir Sie über unseren Verein informieren und alle Schachfreunde über aktuelle Veranstaltungen und Termine auf dem Laufenden halten.

 

Wenn Sie uns noch nicht kennen, sollten Sie uns unbedingt einmal persönlich bei unserem wöchentlichen Vereinsabend freitags im »'s Lorenz« (ehem. Haus Hochland) besuchen. Wir laden Sie herzlich zu einer Partie Schach ein und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Aktuelles

Reisen, Schach und Filmemachen

Wie unser Nicolas seine Hobbys vereint hat und damit bis nach Japan und China kam, erzählt der Bericht im Kreisboten vom 31. Mai.

Kreisbote Kempten, 31.05.2018
Bericht über Nicolas Lagassé
Kreisbote180531 Nicolas - Reisen Schach [...]
PDF-Dokument [1.8 MB]

Sebastian Hanisch ist Meister von Schwaben 2018

Bei der Schwäbischen Einzelmeisterschaft, die vom 31. Mai bis 3. Juni in Memmingen stattfand, konnte sich unser Sebastian souverän durchsetzen und den Titel holen! In 7 Runden gab er nur einen halben Punkt ab und ließ am Ende die Konkurrenz mit deutlichem Abstand hinter sich. Wir gratulieren dem neuen Schwäbischen Meister zu diesem tollen Erfolg!

Sebastian Hanisch holt Platz 2 bei Allgäuer Blitzmeisterschaft

31 Teilnehmer trafen sich am Vatertag, 10. Mai, in Kaufbeuren, um den Südschwäbischen Blitz-Einzelmeister zu ermitteln. Knapp die Nase vorn hatte Hans Fischer aus Kaufbeuren, der in 30 Runden keine einzige Partie verlor und am Ende 26 von 30 möglichen Punkten sammeln konnte. Sein ärgster Verfolger war unser Sebastian, der sogar zwei Siege mehr auf dem Konto hatte, leider aber nicht ungeschlagen blieb und schließlich 25,5 Punkte erzielte. Wir gratulieren zur Vizemeisterschaft, die in diesem starken Feld mehr als beachtlich ist!

 

Auch die weiteren Plätze sind für den Schachclub Kempten sehr erfreulich, denn alle unsere fünf Teilnehmer landeten in der oberen Tabellenhälfte. Peter wurde Vierter mit 24 Zählern, Julian kam mit 20,5 Punkten auf Rang 8 und Felix und Rudi landeten mit jeweils 18,5 Punkten auf Rang 13 und 14.

 

Tabelle und Ergebnisse:

www.schachkreis-suedschwaben.de/?id=1034021801

Vereinsausflug am Samstag, 12. Mai an den Ammersee: Schach auf dem Schiff

Am 12. Mai war es soweit: Unser lange erwarteter Vereinsausflug an und auf den Ammersee fand bei strahlendem Sonnenschein, guter Laune und großer Beteiligung statt. Einschließlich der Angehörigen waren wir über 30 Personen. Bei der großen Seerundfahrt haben wir uns an Bord mit den örtlichen Schachfreunden vom SC Ammersee gemessen. Daneben blieb noch genügend Zeit zum Plaudern und um das schöne Wetter zu genießen. Im Anschluss haben wir den Tag mit einem Besuch im Biergarten ausklingen lassen. Ein tolles Programm und ein gelungener Ausflug! Vielen Dank an alle Teilnehmer und vor allem an die Organisatoren Christoph Schöner und Rudi Martin!

 

Impressionen vom Ausflug finden sich in unserem Fotoalbum.

Staatliche Realschule Kempten mit tollem Ergebnis bei der Deutschen Meisterschaft

auf dem Foto: 1. von links: Andreas Weingart, 3. Elias Labriola, 7. Julian Wagner mit Betreuungslehrer Heinz Martin

Das Team der Staatlichen Realschule Kempten an der Salzstraße hat letzte Woche bei der Deutschen Schulschachmeisterschaft für Haupt- und Realschulen in Starnberg unter 21 Teams einen hervoragenden 5. Platz errungen. 3 der 6 Spieler sind Mitglieder bei unserem Club, wobei Julian am ersten Brett 8,5 aus 9 Punkten geholt hat!

SC Kempten ist Blitzmannschaftsmeister von Südschwaben

Bei sommerlichem Wetter fanden sich leider nur 5 Mannschaften zur südschwäbischen Blitzmannschaftsmeisterschaft am 29. April in Kempten ein. Dennoch entwickelte sich ein spannender Zweikampf im doppelrundig ausgetragenen Turnier. In der vorletzten Runde führte Kaufbeuren noch mit zwei Zählern vor Kempten I, verlor dann aber in der letzten Runde überraschend gegen Kempten II. So landeten die Gastgeber dann mit ihrer ersten Garde doch noch ganz knapp mit nur einem halben Brettpunkt Vorsprung an der Spitze.

 

Rang

Mannschaft

S  R  V

Man.Pkt.

Brt.Pkt.

SoBerg

1.

SC Kempten I

6  1  1

13 – 3

23.5

123.50

2.

SK Kaufbeuren

6  1  1

13 – 3

23.0

147.50

3.

SC Kempten II

5  0  3

10 – 6

18.0

80.50

4.

SC Dietmannsried

2  0  6

4 – 12

12.5

64.00

5.

SC Obergünzburg

0  0  8

0 – 16

3.0

30.00

Rangliste.pdf
PDF-Dokument [179.5 KB]
Paarungsliste.pdf
PDF-Dokument [187.8 KB]

Entscheidung beim Vereinsblitzturnier auf die letzte Runde vertagt

Mit einem 2. Platz in der 7. Runde des Vereinsblitzturniers wahrte Felix seine Chance auf den Gesamtsieg. Er ist der einzige Verfolger, der den führenden Peter noch einholen kann. Dieser hat schon die maximale Anzahl von fünf gewerteten Runden auf seinem Konto, kann sich also nur noch minimal verbessern. Felix hat hingegen erst vier Runden gespielt, die fünfte Teilnahme wird also voll gewertet.

 

Um mit Peter noch gleichzuziehen oder ihn gar zu überholen, muss Felix in der letzten Runde am 29. Juni allerdings gewinnen, denn bei einem Gleichstand nach Punkten zählt die größere Anzahl an Siegen. Hätten Felix und Peter am Ende dann beide 48 Punkte und 3 Siege auf dem Konto, müsste ein Stichkampf entscheiden.

 

Sieger in der aktuellen Runde wurde Sebastian, der alle Partien gewinnen konnte. Den zweiten Platz teilten sich Felix und Pascal.

 

Die ersten vier Plätze der Tabelle:

#

 

Runde 1

Runde 2

Runde 3

Runde 4

Runde 5

Runde 6

Runde 7

Runde 8

 

29.09.17

27.10.17

24.11.17

26.01.18

23.02.18

23.03.18

27.04.18

29.06.18

1

Schmid, Peter

10

10

-

8

9

10

-

 

47

2

Wagner, Julian

8

8

9

6

-

-

7

 

38

2

Pleyer, Felix

9

-

10

10

-

-

9

 

38

4

Lagassé, Pascal

-

9

-

8

8

-

9

 

34

1. Mannschaft hält die Klasse, 2. Mannschaft mit tollem Saisonabschluss

Das war ein echter Nervenkrimi: Beim Auswärtsspiel in Krumbach in der letzten Runde der Schwabenliga musste die 1. Mannschaft punkten, um die Verfolger auf Abstand zu halten. In einem wechselnden Spielverlauf mit Höhen und Tiefen schien sich der sicher geglaubte Sieg noch zu einer Niederlage zu wenden, die den Abstieg zur Folge gehabt hätte. Der starke Sieg von Peter an Brett 1 gegen Nadia Jussupow sowie der Erfolg von Dirk am Brett 6 brachten Kempten auf einen guten Weg, Felix und Günter mussten sich jedoch leider ihren Gegnern geschlagen geben. Nach vier Remis-Partien war Rudi beim Stand von 3,5 : 3,5 das Zünglein an der Waage. Nach dem Verlust einer Figur kämpfte er über die volle Spielzeit gegen die Niederlage an und wurde für sein geschicktes Damespiel belohnt. Am Ende musste sein Gegner sogar ein Dauerschach bemühen, um das Remis zu retten. Alles in allem ein hart erkämpfter, jedoch mehr als verdienter Punktgewinn, der Kempten den Klassenerhalt ermöglichte.

 

Die 2. Mannschaft krönte ihre tolle Kreisliga-Saison mit einem überraschenden 4,5 : 3,5 Sieg im Spitzenspiel beim Tabellenführer Dietmannsried I. Mit Siegen von Uwe, Hans-Gerhard, Wolfgang und Sebastian sowie dem Remis von Martin wurde der hervorragende Platz 3 gesichert. Die 2. Mannschaft schließt die beste Saison seit langem mit 4 Siegen, zwei Remis und nur einer Niederlage ab.

 

Abschlusstabelle Schwabenliga I 2017/18:

 

 Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

BPkt

MPkt

1.

SF Augsburg

 

7

6

37,5 - 18,5

12 - 2

2.

SK Klosterlechfeld

 

4

34,0 - 22,0

9 - 5

3.

SK Krumbach

 

4

7

32,5 - 23,5

9 - 5

4.

Post-SV Memmingen

 

4

30,0 - 26,0

9 - 5

5.

SC Friedberg

 

3

4

26,5 - 29,5

5 - 9

6.

SC Kempten 1878

1

4

4

5

 

4

22,0 - 34,0

5 - 9

7.

BC Aichach 1917

1

4

4

4

 

20,5 - 35,5

5 - 9

8.

SC Königsbrunn

2

 

21,0 - 35,0

2 - 12

 

Abschlusstabelle Kreisliga 2017/18:

 

Pl.

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

BPkt

Punkte

1.

SC Obergünzburg I

 

4

5

4

6

35,5

12 − 2

2.

SC Dietmannsried I

 

6

6

7

38

10 − 4

3.

SC Kempten 1878 II

4

 

5

5

4

31,5

10 − 4

4.

SK Ottobeuren 2000 I

3

3

 

6

5

29,5

8 − 6

5.

SF Bad Grönenbach II

4

2

3

 

4

25,5

6 − 8

6.

SK Immenstadt 09 I

2

 

4

26,5

5 − 9

7.

Post-SV Memmingen II

2

2

4

3

4

4

 

4

23

4 − 10

8.

ASV Martinszell I

1

½

4

 

14,5

1 − 13

 

Wichtige Punkte in der Schwabenliga

Im Heimspiel in Runde 6 der Schwabenliga 1 holte die 1. Mannschaft gegen den SC Friedberg zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und liegt damit erstmals in dieser Saison auf einem Nichtabstiegsplatz. Um den Abstieg zu vermeiden, sollte allerdings in der letzten Runde noch ein Punkt aus Krumbach mitgenommen werden.

 

Da Friedberg nur mit sieben Mann angetretenen war, gab es an Brett 1 einen kampflosen Punkt für die Gastgeber. Nach einem ausgeglichenen Verlauf des Wettkampfes mit vier Remisen hielt Kempten bis zum Zwischenstand von 3:2 seinen Vorsprung. Bei den noch ausstehenden Partien musste Felix um das Remis kämpfen, während Günter und Rudi deutliche Vorteile hatten. Schon bald musste Dirk Bretthauer gegen Rudi die Segel streichen, da Turm und Springer im Kampf gegen die Dame und zwei verbundenen Freibauern machtlos waren. Damit stand es 4:2 für Kempten, ehe Günter seinen Gegner Gerhard Nierlich mit einer Mattdrohung zur baldigen Aufgabe zwang und damit den Mannschaftssieg sicherstellte. Die Niederlage von Felix gegen Gerhard Weigl war nur ein Wermutstropfen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

SC Kempten 1878

-

SC Friedberg

5:3

1. Peter Schmid

-

Ralf Bendel

    1:0 kl.

2. Pascal Lagassé

-

Martin Baierlein

0,5:0,5

3. Felix Pleyer

-

Gerald Weigl

0:1

4. Günter Brunold

-

Gerhard Nierlich

1:0

5. Rudi Martin

-

Dirk Bretthauer

1:0

6. Dirk Orthmann

-

Martin Pfitzmaier

0,5:0,5

7. Martin Wolff

-

Helmut Kessler

0,5:0,5

8. Julian Wagner

-

Rudolf Forster

0,5:0,5

Ergebnisse der Bayerischen Schulschachmeisterschaft in Kempten

Am 17. März fand an der Staatlichen Realschule in Kempten in toller Atmosphäre und perfekter Organisation die Bayerische Schulschachmeisterschaft statt.

 

Die Ergebnisse sind online abrufbar:

http://schachturniere.com/schach/index-170-schachergebnisse-aktuell.html

Kein Jugendtraining in den Osterferien

Ostern rückt langsam näher und deshalb werfen wir schon mal einen Blick auf die nächsten Vereinsabende. Wegen des Karfreitags am 30. März findet die 6. Runde des Vereinsblitzturniers schon eine Woche früher statt, nämlich am 23. März.

 

Das Kinder- und Jugendtraining muss hingegen vom 23. März bis zum 6. April ausfallen!

Rudi Martin gewinnt Seniorenmeisterschaft, Martin Wolff holt Platz 7 beim Alpenpokal

Einen tollen Lauf hatte Rudi bei der Südschwäbischen Seniorenmeisterschaft, die vom 16. bis 18. Februar in Immenstadt stattfand. Er blieb in allen 6 Runden ungeschlagen und holte sich am Ende vor den starken Konkurrenten Ludwig Maugg (Sonthofen) und Robert Walz (Bad Grönenbach) Platz 1 und damit den Titel. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

 

Unser zweiter Teilnehmer Hans-Gerhard erreichte in dem starken Feld einen hervorragenden 7. Platz. Letztendlich trennte ihn nur ein Punkt vom Sieger.

 

Pl.

Name

DWZ

Verein

S

R

V

Pkt

Buchh

1.

Martin,Rudolf

1743

SC Kempten 1878

3

3

0

4,5

20,0

2.

Maugg,Ludwig

1849

SC Sonthofen

2

4

0

4,0

22,0

3.

Walz,Robert

1907

SF Bad Grönenbach

3

2

1

4,0

20,5

4.

John,Bernd

1661

SC Sonthofen

2

4

0

4,0

20,0

5.

Fritz,Peter,Dr.

1848

SC Sonthofen

3

2

1

4,0

18,5

6.

Duvnjak,Pero

1607

Post-SV Memmingen

2

3

1

3,5

20,5

7.

Ronai,Hans-Gerhard

1573

SC Kempten 1878

3

1

2

3,5

20,0

8.

Aicher,Hans

1705

SC Sonthofen

1

4

1

3,0

21,5

9.

Schwendinger,Peter

1705

SC Obergünzburg

2

2

2

3,0

18,5

10.

Ottmann,Gerhard

1698

SK Ottobeuren 2000

3

0

3

3,0

17,0

11.

Küchle,Helmut

1521

Post-SV Memmingen

2

2

2

3,0

14,5

12.

Oertel,Jürgen

1407

SC Sonthofen

3

0

3

3,0

14,0

13.

Babenko,Aleksej

1521

SK Ottobeuren 2000

2

1

3

2,5

14,5

14.

Bornschein,Winfried

1400

SK Immenstadt 09

1

2

3

2,0

16,5

15.

Bögner,Helmut

1081

SK Immenstadt 09

1

0

5

1,0

14,5

16.

Kappeler,Albert

 

SK Immenstadt 09

0

0

6

0,0

15,5

 

www.schachkreis-suedschwaben.de//?id=10321801 

 

Mehr als beachtlich ist auch der 7. Platz von Martin Wolff beim Alpenpokal Anfang Januar in Langenwang. In einem sehr starken Feld mit 28 Teilnehmern erreichte er 5,5 Punkte und war damit der bestplatzierte schwäbische Vertreter. Wir gratulieren zu diesem guten Abschneiden!

 

Auszug aus der Schlusstabelle:

No

startNb

title

name

elo

club

pts

buchh.

BuSu

1

5

 

Frey,Michael

2097

SC Obernau

7

48

415,5

2

1

CM

Fleischer,Frank

2218

Weisse Dame Ulm

6,5

50

410,5

3

3

 

Wempe,Juergen

2156

SK Union Oldenburg

6

47,5

403

4

6

 

Vreugdenhil,Frans

2040

SC 1959 Obernau

6

47

395

5

4

 

Wewers,Reinhard

2117

Duelmen

6

46

396

6

14

 

Cleve-Prinz,Wolfgang

1965

SK Altenkirchen

5,5

48

401

7

2

 

Wolff,Martin

2190

Schachclub Kempten 1878

5,5

47

401,5

8

7

 

Hoffmann,Thomas

2034

Sk Altenkirchen

5,5

47

392,5

9

10

 

Fritz,Peter,Dr.

2010

SC Sonthofen

5

43,5

377,5

10

13

 

Bullert,Wolfgang

1982

Potsdam

5

39,5

368

 

www.chessorg.de/alpenpokal.php

Porträts ehemaliger Vereinsmitglieder

Viele ehemalige Mitglieder haben sich seit der Vereinsgründung 1878 um den Verein verdient gemacht. Nach und nach wollen wir einige von ihnen, die besonders große Spuren hinterlassen haben und von denen unsere Chronisten viel Material zusammentragen konnten, mit besonderen Beiträgen würdigen und damit ihr Andenken bewahren. Diese unterhaltsamen Porträts enthalten Fotos, Anekdoten und sehenswerte Partien.

 

Aktuell wurde das Porträt von Karl Amthor fertiggestellt, der Ende der 60er Jahre Vorstand beim Schachclub Kempten wurde und sich bis Mitte der 80er Jahre für Verein und Schachkreis engagierte.

 

zu den Mitgliederporträts

Julian Wagner ist Vereinsmeister

Die Vereinsmeisterschaft fand in dieser Saison leider nur in kleiner Runde statt. Dennoch ist der Erfolg von Julian sehr beachtlich, der 5,5 von 6 Punkten holte und Rudi und Pascal auf die Plätze 2 und 3 verwies. Herzlichen Glückwunsch zum Titelgewinn!

 

Endergebnis:

 

 

Teilnehmer

DWZ

1

2

3

4

5

6

7

gesamt

Platz

Feinw.

 

Dirk

Sebastian

Ludwig

Alex

Rudi

Julian

Pascal

 

 

 

1

Dirk Orthmann

1737

 

1

0,5

1

1

0

0

3,5

4

7,75

2

Sebastian Schumann

1208

0

 

0,5

0

0

0

0

0,5

7

 

3

Ludwig Stöckl

1597

0,5

0,5

 

0,5

0

0

0

1,5

6

 

4

Alexander Krafft

1465

0

1

0,5

 

0

0

1

2,5

5

 

5

Rudolf Martin

1822

0

1

1

1

 

0

1

4

2

 

6

Julian Wagner

1476

1

1

1

1

1

 

0,5

5,5

1

 

7

Pascal Lagassé

1912

1

1

1

0

0

0,5

 

3,5

3

8,25

Zeitungsberichte zum China-Austausch am 21. Februar 2018

Doppelerfolg: Julian Wagner holt zwei schwäbische Meistertitel

Gleich zwei Titel konnte sich Julian in der vergangenen Woche sichern. Bei der Schwäbischen Blitzmeisterschaft in Leipheim am 10. Februar gewann er in der Altersklasse U14 mit 11 von 12 möglichen Punkten. Bei der Schwäbischen Jugendeinzelmeisterschaft vom 12. bis 15. Februar in Violau wurde Julian in der U14 mit 6 von 7 möglichen Punkten ebenfalls Erster. Damit ist er in beiden Wettbewerben für die bayerische Meisterschaft qualifiziert. Wir gratulieren zu diesen tollen Erfolgen!

Blitz U14-TeilRang-R13.pdf
PDF-Dokument [163.1 KB]

Chinesische Schachdelegation in Kempten

Zum vierten Mal findet nun der deutsch-chinesische Schachkulturaustausch statt und diesmal kommt die chinesische Delegation sogar nach Kempten. Wir lokalen Vereine haben ein Jugendteam aufgestellt, um unseren Gästen die Stirn zu bieten.

 

Wo: Im Konferenzraum des SkyLounge Restaurants mit Blick über Kempten

Wann: Am Mittwoch, 21. Februar um 16:30 Uhr

Programm: Nach einer kurzen Begrüßung beginnt der Vergleichskampf von 10 chinesischen Jugendlichen gegen 10 Allgäuer Jugendliche. Es werden ein bis zwei Partien gespielt, voraussichtlich 25 Min. + 5 Sek. pro Spieler und Partie. Dauer ca. bis 18:30 Uhr.

 

Wir würden uns freuen, wenn viele Schachfreunde, Eltern und Interessierte zur Unterstützung vorbeikommen würden.

 

Nicolas Lagassé,

Organisation deutsch-chinesischer Schachkulturaustausch

Remis für Schachclub Kempten

In der fünften Runde der Schwabenliga 1 holte der Schachclub Kempten 1878 gegen den Tabellennachbarn BC Aichach ein 4:4 Unentschieden.

 

Nachwuchsspieler Julian Wagner brachte Kempten schnell in Führung. Diese konnte lange Zeit gehalten werden und beim Zwischenstand von 2,5:1,5 für Kempten schienen die Gäste einem sicheren Sieg entgegenzusteuern. Doch leider gingen die Allgäuer zu leichtfertig mit ihren Chancen um, so dass Aichach noch zum 4:4 ausgleichen konnte.

Volle Punkte für Kempten holte Günter Brunold, Julian Wagner und Peter Schmid, halbe Zähler gab es für Pascal Lagassé und Felix Pleyer.

 

Der Schachclub Kempten sammelte zwar einen Punkt für den Klassenerhalt ein, dies könnte aber in der Endabrechnung zu wenig gewesen sein. Beim nächsten Heimspiel gegen Friedberg sollte jedenfalls ein Sieg herausspringen, will man den Abstieg verhindern.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:                       

BC Aichach

-

SC Kempten 1878

4:4

1. C. Glaser

-

Peter Schmid

0:1

2. M. Martin

-

Max Oberhofer

1:0

3. D. Jacob

-

Pascal Lagassé

0,5:0,5

4. B. Lenz

-

Felix Pleyer

0,5:0,5

5. F. Schröder

-

Günter Brunold

0:1

6. G. Probsdorfer

-

Dirk Orthmann

1:0

7. H.G. Rindfleisch

-

Claus Fischer

1:0

8. L. Clauss

-

Julian Wagner

0:1

 

Rudi Martin ist Allgäuer Schnellschachmeister

Einen perfekten Tag hat unser Rudi bei der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft am 14. Januar in Memmingen erwischt. Als einziger von 38 Teilnehmern bleib er ohne Niederlage und wurde somit mit 6 von 7 möglichen Punkten verdienter Sieger! Sebastian auf Rang 5 (5 Punkte) und Felix auf Platz 9 (4,5 Punkte) rundeten das aus Kemptener Sicht tolle Ergebnis ab.

Endergebnis
SSEM18.pdf
PDF-Dokument [21.5 KB]
Die Sieger. V.l.n.r.: Gunter Herold (SK Kaufbeuren, 2. Pl.), Rudi Martin (SK Kempten, Sieger), Hanna-Dorisz Gröger (ASV Martinszell, Beste Dame), Heinz Hamlack (PSV, 3. Platz). Foto: PSV Memmingen

Porträt unseres Ehrenmitglieds Alfred Hoff

Im Oktober verstarb unser Ehrenmitglied und unser guter Schachfreund Alfred im Alter von 85 Jahren.

 

Zum Gedenken an sein Leben und seine Leistungen für den Schachsport und den Schachclub Kempten haben Rudi und Günter ein sehr lesenswertes Porträt zusammengestellt, das in unserer Chronik zu finden ist.

Martin Wolff erreicht guten 7. Platz beim Alpenpokal

Beim 44. Alpenpokal in Langenwang vom 5. bis 13. Januar wurde der Schachclub Kempten würdig von unserem Martin vertreten, der nach 9 Runden gegen starke Gegner mit 5,5 Zählern einen mehr als beachtlichen 7.Platz holte. Eine DWZ-Leistung von 2039 und eine ELO-Leistung von 2119 sprechen für sich.

 

Das Turnier wurde von ChessOrg (Jürgen Wempe) ausgezeichnet organisiert und verlief in menschlich angenehmer Atmosphäre.

 

Das Turnier: www.chessorg.de/alpenpokal.php

Endergebnis: www.chessorg.de/Listen2018/sw8000149953/simple_ranking.htm

Gelungenes Turnier in Bregenz

Drei Spieler des Schachclub Kempten haben in Bregenz am Internationalen Dreikönigsschnellschach Turnier teilgenommen. 119 Teilnehmer aus 11 Nationen, von Lichtenstein bis Nicaragua, waren am Start.

 

Der IM Internationale Meister Dobosz Henryk hat das 33. Internationale Dreiköniggurnier in Bregenz gewonnen. Quintero Ortega Carlos aus Nicaragua wurde 2ter. Der GM Großmeister Gurevich Vladimir aus der Ukraine belegte Platz 3.

 

Die beste Leistung, aus Kemptener Sicht, konnte Rudi Martin abliefern. In der 3. Runde schaffte Rudi das Kunststück dem Internationale Meister Kelecevic Nedeljko aus der Schweiz, ein Remis abzuspielen!

Sebastian Hanisch belegte mit 4,5 Punkten den 28. Rang. Rudi Martin belegte mit 4,5 Punkten den 26. Platz. Die beste Platzierung für Kempten erreichte Felix Pleyer: Mit 5 aus 7 Punkten belegte Felix einen tollen 16. Platz.

 

Ein rundum gelungener Tag.

 

www.schachklubbregenz.at/?nav=dreikoenig-turnier

Schachturniere im Dezember und Januar

Rund um Weihnachten und den Jahreswechsel finden immer diverse Turniere statt. In der linken Liste sind unter "Aktuelle Termine" alle Einladungen zu finden, die wir bisher bekommen haben.

 

Hier noch ein Überblick:

  • 3. Dezember: Schwäbische Mannschaftsblitzmeisterschaft in Landsberg
  • 17. Dezember: Schwäbische Einzelblitzmeisterschaft in Augsburg
  • 27. - 30. Dezember: Weihnachts-Open des SK Kriegshaber
  • 27. - 30. Dezember: Weihnachts-Open in Kelheim
  • 28. Dezember: Weihnachtsblitzturnier in Lindenberg
  • 6. Januar: Dreikönig-Turnier in Bregenz
  • 14. Januar: Südschwäbische Schnellschachmeisterschaft in Memmingen
  • 16. - 18. Februar: Südschwäbische Seniorenmeisterschaft in Immenstadt
  • 17. Februar: Schnellschachopen "Brain Games" in Fürstenfeldbruck

Alle Termine sind natürlich auch in unserem Vereins-Schachkalender eingetragen. 

Schwäbische Schulschachmeisterschaft

Bei der Schulschachmeisterschaft am Samstag, den 18. November in Augsburg waren in den Mannschaften der Staatlichen Realschule Kempten und des Allgäu Gymnasiums auch wieder einige Jugendliche aus unserem Verein am Start und konnten gute Ergebnisse erzielen:

SSSMMS2017 Ergebnisse.pdf
PDF-Dokument [91.7 KB]
WK II (von links): Maxim Frank, Elias Labriola, Julian Wagner
WK III (vorne): Daniel und Andreas Weingart
WK IV: Tobias Rohrer (ganz rechts), Lukas Wagner (links daneben)

Julian Wagner ist U14-Meister von Südschwaben

Toller Erfolg für Julian bei der Südschwäbischen Jugendeinzelmeisterschaft, die vom 3. bis 5. November in Bad Grönenbach stattfand: In der Altersklasse U14 setzte er sich klar durch und wurde mit 4,5 aus 5 Punkten Sieger. Wir gratulieren!

Rangliste U14.pdf
PDF-Dokument [6.8 KB]

Vereinsmeisterschaft neu ausgelost

Die Vereinsmeisterschaft hat noch einen weiteren Teilnehmer bekommen. Deshalb wurde der Spielplan neu ausgelost. Die zusätzlichen Spieltermine sind auch im Vereinskalender zu finden (siehe links unter "Aktuelle Termine").

Vereinsmeisterschaft_2017-18.pdf
PDF-Dokument [341.4 KB]

"Faszination Schach" im Forum Allgäu: Fotogallerie

GM Sebastian Siebrecht hat auf seiner Facebookseite viele Fotos von seinen Schachtagen im Forum Allgäu in Kempten vom 9. bis 14 Oktober gepostet, bei der auch der Schachclub Kempten mit von der Partie war:

www.facebook.com/sebastian.siebrecht

Rudi und Günter bei den Schachtagen im Forum. © Sebastian Siebrecht

Nachrufe

In den vergangenen Monaten musste sich der Schachclub von drei langjährigen Mitgliedern verabschieden. Wir trauern um Fridolin Hopfauf, Gerhard Rogg und Helmut Schöler. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017 wurde an das Leben und die Erfolge der Schachfreunde erinnert:

Fridolin Hopfauf.pdf
PDF-Dokument [169.6 KB]
Helmut.pdf
PDF-Dokument [77.4 KB]

Vereinsblitzturnier 2017/18 startet am 29. September

Wie bei der Hauptversammlung angekündigt, starten wir am kommenden Freitag, 29. September bereits mit der 1. Runde des diesjährigen Blitzturniers. Beginn ist wie gewohnt um 19.30 Uhr. Die weiteren Spielrunden finden dann wie gewohnt jeweils am letzten Freitag im Monat statt.

 

Gäste sind auch in dieser Saison wieder herzlich zur Teilnahme eingeladen!

 

Den aktuellen Tabellenstand findet Ihr wie gewohnt in der Rubrik Spielbetrieb.

Sommerpause geht zu Ende

Am Freitag, 8. September, findet unser erster Vereinsabend nach der Sommerpause an gewohntem Ort zur gewohnten Zeit statt. Die Vorstandschaft hat sich in dieser Woche schon mit der neuen Wirtin des s'Lorenz (so der neue Name des Haus Hochland) getroffen und wurde freundlich empfangen. Dabei wurde gegenüber uns die nachvollziehbare Hoffnung ausgesprochen, dass der Umsatz an Getränken und Speisen so hoch ist, dass die Unkosten für Strom/Heizung/Reinigung gedeckt werden. Es wäre deshalb schön, wenn der ein oder andere auch einmal etwas von der neuen und umfangreichen Speisekarte bestellen würde.

 

Zum Wiederauftakt nach der Sommerpause hoffen wir auf regen Besuch am Vereinsabend.

Julian Wagner erreicht tollen 8. Platz bei der Bayerischen Blitzmeisterschaft

Am 22. Juli fand die Bayerische Jugendblitz-Einzelmeisterschaft 2017 in Gmund am Tegernsee statt. Für unseren Julian hat sich die Teilnahme gelohnt: Er erreichte in der Altersklasse U14 den 8. Platz! In dem starken Feld mit 20 Teilnehmern ist das wirklich ein hervorragender Erfolg, zu dem wir herzlich gratulieren!

 

Überblick über die Jugendblitz-Einzelmeisterschaft:

www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/categories/24-Blitzschachmeisterschaft

Schlusstabelle der U14 als PDF:

www.bayerische-schachjugend.de/uploads/Kreuztabelle_U14.pdf

 

Und noch ein weiterer Erfolg: Bei der Rapid-Turnierserie der Schwäbischen Schachjugend ist Julian in der U14-Gesamtwertung auf Platz 2 gelandet! Hier das Ergebnis als PDF:

www.jugend.schachverbandschwaben.de/fileadmin/docs/spielleitung/2017_JUgend/Rapid/rapid-serie.pdf

Rudi Martin ist Vereinsmeister 2016/17

Bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft ging es so knapp her, dass praktisch sämtliche Feinwertungen herangezogen werden mussten. Bei Punktgleichheit wurde zunächst die Sonneborn-Berger Wertung angewandt, danach der direkte Vergleich und im Falle eines Remis gab das mit Schwarz erzielte Remis den Ausschlag. Diese Regelung kam sowohl bei Platz 1+2 als auch bei Platz 4+5 zur Anwendung.

 

Danach steht nun Rudi als Vereinsmeister 2016/17 fest, der ebenso wie Vizemeister Peter 9,5 von 10 möglichen Punkten geholt hat. Herzlichen Glückwunsch an den neuen Titelträger! Platz 3 ging an Pascal mit 7,5 Zählern.

Vereinsblitzturnier 2016/17 beendet

Am 30. Juni endete das diesjährige Vereinsblitzturnier planmäßig mit der 8. Runde. Peter stand schon vorab als Gesamtsieger fest, der den Titel somit zum 15. Mal in Folge gewinnen konnte. Nochmals herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg und zu dieser legendären Serie! Felix behauptete den 2. Platz und errang damit die Vizemeisterschaft. Auf Rang 3 landete Pascal.

 

Die Umstellung der Blitzmeisterschaft zu einem Rundenturnier war auch im vierten Jahr ein voller Erfolg. Insgesamt 24 Teilnehmer haben in den vergangenen 8 Monaten in spannenden Turnieren um Ehre und Punkte gekämpft, allem voran stand aber wieder der gemeinsame Spaß am Blitzschach.

 

Die ersten fünf Plätze der Schlusstabelle:

#

 

Runde 1

Runde 2

Runde 3

Runde 4

Runde 5

Runde 6

Runde 7

Runde 8

 

28.10.16

25.11.16

27.01.17

24.02.17

31.03.17

28.04.17

26.05.17

30.06.17

1

Schmid, Peter

(8)

9

10

-

10

-

10

10

49

2

Pleyer, Felix

10

8

9

-

8

(6)

9

(5)

44

3

Lagassé, Pascal

-

10

7

7

-

9

8

(6)

41

4

Oberhofer, Max

(5)

(5)

-

10

6

7

7

9

39

5

Martin, Rudi

7

8

(4)

7

6

(5)

-

7

35

 

Die komplette Tabelle findet sich wie gewohnt in der Rubrik Spielbetrieb.

Schachkreis-Info Südschwaben zur Saison 2016/17

Wie jedes Jahr hat der Kreisspielleiter eine Schachkreis-Info für Südschwaben veröffentlicht, in der die abgelaufene Spielzeit zusammengefasst wird. Neben allen Ligen und Turnieren findet Ihr dort auch die Termine der kommende Saison, die man sich natürlich jetzt schon im Kalender vormerken kann und sollte!

Schachkreis-Info 2016/17
Info 16_17.pdf
PDF-Dokument [83.2 KB]

Gute Platzierungen bei Südschwäbischer Blitzmeisterschaft

Die Allgäuer Blitzmeisterschaft, die immer traditionell am Vatertag stattfindet und erneut vom SC Obergünzburg ausgetragen wurde, konnte in diesem Jahr Hans Fischer vom SC Kaufbeuren für sich entscheiden. Er blieb in den 19 Runden ohne Niederlage und gab insgesamt nur 2 Zähler ab. Mit nur einem halben Punkt Rückstand wurde Hans Brugger vom SK Marktoberdorf Zweiter. Sehr erfreulich: Auf Rang 3 und damit auch auf dem Siegertreppchen landete Felix und auch unser zweiter Teilnehmer Rudi konnte mit Platz 8 ein gutes Ergebnis erzielen. Glückwunsch an die Sieger und unsere erfolgreichen Schachkameraden!

 

Das Endergebnis auf der Seite des SC Obergünzburg:

https://www.scoberguenzburg.de/turniereextern/ssbem/index.php?ID=102

Die Sieger der Allgäuer Blitzmeisterschaft: Hans Brugger, Hans Fischer und Felix Pleyer

Peter Schmid erneut Vereinsblitzmeister

Peter konnte mit einem Sieg in der 7. Runde vorzeitig den Titel des Vereinsblitzmeisters verteidigen. Er hat jetzt 47 Zähler auf dem Konto, sein ärgster Verfolger Felix kann maximal noch 46 Punkte erreichen. Wir gratulieren unserem Dauer-Titelträger herzlich, der nun zum 15. Mal in Folge Gesamtsieger ist! Ein Rekord in der Vereinshistorie für die Ewigkeit!

 

Spannung herrscht aber noch um den 2. Platz. Pascal könnte mit einem Sieg in der 8. Runde noch mit Felix gleichziehen. Dies wird sich dann beim Finale am Freitag, 30. Juni entscheiden.

 

Auszug aus der Tabelle der 7. Runde:

#

 

Runde 1

Runde 2

Runde 3

Runde 4

Runde 5

Runde 6

Runde 7

Runde 8

 

28.10.16

25.11.16

27.01.17

24.02.17

31.03.17

28.04.17

26.05.17

30.06.17

1

Schmid, Peter

8

9

10

-

10

-

10

 

47

2

Pleyer, Felix

10

8

9

-

8

(6)

9

 

44

3

Lagassé, Pascal

-

10

7

7

-

9

8

 

41

Die restliche Tabelle findet Ihr in der Rubrik Spielbetrieb.

02.05.2017

Schachclub Kempten schließt Saison 2016/17 mit beiden Mannschaften auf Platz 4 ab

Mit zwei Siegen in der jeweils letzten Runde konnten wir uns sowohl in der Schwabenliga I als auch in der Kreisliga noch auf den 4. Platz in der Schlusswertung verbessern.

 

Der 1. Mannschaft gelang am Sonntag gegen den hoch favorisierten SC Rochade Augsburg, der mit Hoffnungen auf den Aufstieg nach Kempten gekommen war, ein überraschender 4,5 : 3,5 Sieg. Nach dem Unentschieden von Rudi gegen Waldemar Birth brachte uns Peter am Spitzenbrett in Führung, nachdem er alle Angriffsversuche seines Gegners abwehren und zum erfolgreichen Gegenangriff übergehen konnte. Mit dem tollen Einstand von Julian in der 1. Mannschaft, der völlig verdient einen halben Punkt erzielte, konnten wir die Führung zunächst behaupten. Während Günter in einer gelungenen Angriffspartie gegen Dietmar Zimmermann siegte, unterlag Pascal an Brett 2 Torsten Zehrfeld trotz zäher Gegenwehr. Nach dem Remis von Uwe und der Niederlage von Claus gegen den starken Blindenspieler Hans Jagdhuber konnten die Gäste nochmals aufschließen. In der letzten und entscheidenden Partie schlug Max jedoch Jens Weichelt dank zweier Mehrbauern im Endspiel.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:                  

SC Kempten 1878

-

SC Rochade Augsburg

4,5:3,5

1. P. Schmid

-

P. Müller

1:0

2. P. Lagassé

-

T. Zehrfeld

0:1

3. M. Oberhofer

-

J. Weichelt

1:0

4. G. Brunold

-

D. Zimmermann

1:0

5. R. Martin

-

W. Birth

0,5:0,5

6. C. Fischer

-

H. Jagdhuber

0:1

7. U. Radermacher

-

O. Lapin

0,5:0,5

8. J. Wagner

-

G. Feder

0,5:0,5

 

Bereits am Samstag hatte die 2. Mannschaft gegen Schlusslicht PSV Memmingen III, das wegen Personalmangel die ersten drei Bretter kampflos abgeben musste, keine Mühe und gewann sehr deutlich mit 7:1. Nur Josef an Brett 7 musste sich leider nach einer übersehenen Springergabel geschlagen geben. An den übrigen Brettern konnten sich unsere Spieler hingegen im Spielverlauf zunehmend Vorteile erspielen und schlussendlich klar siegen.  

 

Unsere beiden Mannschaften waren erst in der letzten Spielzeit aufgestiegen und mit dem Saisonziel Klassenerhalt gestartet. Die nun erreichten guten Platzierungen waren somit nicht zu erwarten und sind ein toller sportlicher Erfolg. Besonderer Dank gebührt dabei den Ersatzspielern in beiden Kadern, die zuverlässig und bereitwillig eingesprungen sind und alle Ausfälle mehr als gut kompensieren konnten!

 

Die Schlusstabellen:

 

Schwabenliga 1

 

Rang

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

MPkt

BPkt

1.

SK Marktoberdorf

 

6

5

5

12 - 2

35,0

2.

SK Rochade Augsburg

2

 

6

5

5

5

10 - 4

31,0

3.

BC Aichach

 

4

4

5

6

8 - 6

30,5

4.

SC Kempten 1878

4

 

6

4

8 - 6

29,0

5.

SC Friedberg

3

2

4

 

2

7

5

7 - 7

27,5

6.

Post-SV Memmingen 1

3

3

2

6

 

2

5

4 - 10

24,5

7.

SK Königsbrunn

3

3

1

6

 

3

4 - 10

24,0

8.

SG Augsburg 1873

3

2

4

3

3

5

 

3 - 11

22,5

 

https://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/schwaben/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=960

 

 

Kreisliga Südschwaben

 

Rang

Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

9

MPkt

BPkt

1.

SK Marktoberdorf II

 

4

5

8

7

15 − 1

45,0

2.

SK Ottobeuren 2000 I

4

 

6

5

11 − 5

37,5

3.

SC Obergünzburg I

 

4

3

4

5

10 − 6

34,0

4.

SC Kempten 1878 II

3

4

 

4

7

8 − 8

36,0

5.

SF Bad Grönenbach II

0

5

 

2

4

4

8 − 8

28,5

6.

SK Immenstadt 09 I

2

4

6

 

5

7 − 9

31,0

7.

Post-SV Memmingen II

1

4

 

7 − 9

29,0

8.

SV Bernbeuren I

3

3

4

 

5

5 − 11

27,0

9.

Post-SV Memmingen III

1

4

2

3

 

1 − 15

19,0

 

 http://www.schachkreis-suedschwaben.de/ligen/?id=10001&SaisonID=10&LigaID=1&TerminID=132

01.04.2017

2. Mannschaft sichert vorzeitig den Klassenerhalt

Beim überraschenden 5,5 : 2,5 Auswärtserfolg in Immenstadt blieb die 2. Mannschaft ohne Niederlage. Uwe, Hans-Gerhard und Julian konnten jeweils einen Sieg beisteuern, die übrigen Partien endeten Remis. Da Abstiegskonkurrent Bernbeuren parallel hierzu gegen Ottobeuren verloren hat, hat die 2. Mannschaft bereits einen Spieltag vor dem Finale den Klassenerhalt gesichert. Ein toller Erfolg in der ersten Saison nach dem Aufstieg in die Kreisliga!

 

Kreisliga Südschwaben

21.02.2017

Zwei Mal 4:4 gegen starke Gegner

Gegen den BC Aichach holte die 1. Mannschaft in der 5. Runde der Schwabenliga 1 einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Nach dem 4:4 Unentschieden liegt Kempten nun auf Platz vier im gesicherten Mittelfeld.

 

Im Wettkampf war nach drei Stunden Spielzeit noch keine Partie entschieden. Dann brachte Pascal die Kemptener nach einem sehenswerten Springeropfer gegen Arnold Federlin in Führung. Während Max und Claus remisierten und Günter sowie Jörg zwei vermeidbare Niederlagen hinnehmen mussten, konnte Uwe seinen Gegner Harald Kögler mit einem schönen Königsangriff überwinden. Damit stand es 3:3 und die zwei verbleibenden Partien gaben den Gastgebern durchaus Anlass zu Optimismus. Felix hatte von Anfang an Vorteile gegen Michael Martin und konnte diese stetig bis zum Sieg ausbauen. Peter erhoffte sich ein Remis gegen Wolfgang Mack, musste sich dann aber doch noch nach einem Fehler im Endspiel nach knapp sechs Stunden Spielzeit geschlagen geben.

 

Letztendlich war das Unentschieden gerecht, allerdings waren die Kemptener näher am Erfolg als die Gäste. 

 

Die Ergebnisse in der Übersicht: 

SC Kempten 1878

-

BC Aichach

4:4

1. P. Schmid

-

W. Mack

0:1

2. P. Lagassé

-

A. Federlin

1:0

3. M. Oberhofer

-

C. Glaser

0,5:0,5

4. F. Pleyer

-

M. Martin

1:0

5. G. Brunold

-

B. Lenz

0:1

6. C. Fischer

-

D. Jacob

0,5:0,5

7. J. Schreiber

-

G. Probsdorfer

0:1

8. U. Radermacher

-

H. Kögler

1:0

 

2. Mannschaft mit unerwartetem 4:4 gegen Obergünzburg

 

Am Vortag gelang der 2. Mannschaft bereits ein Unentschieden beim SC Obergünzburg. Die Hausherren waren in Bestaufstellung angetreten und damit klarer Favorit gegen den SC Kempten II. Der Spielverlauf gestaltete sich dann allerdings sehr ausgeglichen. Nach einem starken Angriff brachte Julian an Brett 6 uns sogar kurzzeitig in Führung. Mit den Niederlagen von Paul und Josef wendete sich das Blatt jedoch und beim Stand von 2,5:3,5 schien der Sieg für Obergünzburg schon fast sicher zu sein.

 

Uwe konnte Walter Knischka an Brett 3 dann in einer starken und konzentriert geführten Partie so weit in die Enge treiben, dass dieser in Zeitnot schließlich Material verlor und aufgeben musste. So hing es an Jörg an Brett 2, der sich schließlich in einem Turmendspiel mit 3 gegen 5 Bauern wiederfand. Es gelang ihm trotz diesem großen Nachteil mit geschicktem Gegenspiel und Pattdrohungen Gunther Herold so lange zu beschäftigen, dass dieser nach fast 6 Stunden in Zeitnot schließlich Remis anbot.

 

Der unerwartete Punktgewinn ist hoffentlich Ansporn, in den nächsten Runden noch weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

 

Schwabenliga 1: Ligamanager

Kreisliga Südschwaben

08.02.2017

Kempten mit doppelter Auswärtsniederlage in Marktoberdorf

Nichts zu holen gab es für den SC Kempten beim SK Marktoberdorf am 5. Februar in der 4. Runde der Schwabenliga I. Am Ende stand eine 2,5 : 5,5 Auswärtsniederlage zu Buche.

 

Die Kemptener verkauften sich teuer und konnten den Wettkampf nach einigen Remisen lange Zeit ausgeglichen gestalten. Am Ende gewannen die Gastgeber aber deutlich, auch wenn der Sieg für den neuen Tabellenführer Marktoberdorf etwas zu hoch ausfiel.

 

Rudi hatte noch die beste Chance auf den Sieg: Bei knappem Rückstand von Kempten lehnte er das Remisangebot von Moritz Jankowski in besserer Stellung ab, überzog aber anschließend seine Stellung und hatte am Ende das Nachsehen.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:                  

SK Marktoberdorf

-

SC Kempten 1878

5,5:2,5

1. M. Ruprecht

-

P. Schmid

0,5:0,5

2. Dr. P. Stiller

-

P. Lagassé

1:0

3. M. Stein

-

M. Oberhofer

0,5:0,5

4. H. Pensold

-

M. Wolff

0,5:0,5

5. H. Brugger

-

F. Pleyer

0,5:0,5

6. Dr. T. Bacherler

-

G. Brunold

1:0

7. M. Jankowski

-

R. Martin

1:0

8. Dr. P. Menzinger

-

U. Radermacher

0,5:0,5

 

 

Bereits am Vortag waren in der Kreisliga Südschwaben an gleicher Stätte die beiden zweiten Mannschaften von Marktoberdorf und Kempten aufeinandergetroffen. Auch hier konnten sich die Gastgeber durchsetzen und beim 5:3 Erfolg alle Punkte behalten. Den einzigen Sieg für Kempten konnte Jörg an Brett 2 verbuchen, sein Gegner stellte in Zeitnot eine Figur ein. An den Brettern 3, 5, 6 und 7 holten Uwe, Hans-Gerhard, Wolfgang und Alex halbe Zähler, die übrigen Partien gingen verloren.

 

Schwabenliga 1: Ligamanager

Kreisliga Südschwaben

SK Marktoberdorf gewinnt Mannschaftsblitzmeisterschaft

Mit nur vier Mannschaften war das Teilnehmerfeld bei der Mannschaftsblitzmeisterschaft am 29. Januar in Kempten leider sehr klein. In dem doppelrundig ausgetragenen Turnier blieb der SK Marktoberdorf mit einer sehr starken Leistung ohne Punktverlust und holte sich damit verdient den Titel. Wir gratulieren!

BMM2017_Rangliste.pdf
PDF-Dokument [48.3 KB]
BMM2017_Paarungsliste.pdf
PDF-Dokument [50.0 KB]

Erfolgreiche Teilnahme an der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft

Die Sieger der Meisterschaft: v.l.n.r.: Rudi Martin (SC Kempten, 2. Platz), Peter Schiegg (SF Bad Grönenbach, 1. Platz), Pascal Lagassé (SC Kempten, 3. Platz)

Mit Rudi (2. Platz) und Pascal (3. Platz) haben es gleich zwei Spieler vom SC Kempten auf das Siegertreppchen bei der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft geschafft, die am 8. Januar 2017 in Memmingen stattfand. Noch besser war nur Peter Schiegg von den SF Bad Grönenbach. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

Dähne-Pokal 2017

Der Schachkreis Südschwaben veranstaltet auch im Jahr 2017 den Einzelpokal. Anmeldeschluss ist der 29.Januar. Alle weiteren Informationen unter: www.schachkreis-suedschwaben.de/?id=104202

06.12.2016

Kempten erobert die Tabellenspitze

Mit dem 4:4 Teilerfolg gegen die SG Augsburg erobert der Schachclub Kempten 1878 als Aufsteiger die Tabellenspitze der Schwabenliga 1. Kempten ist nach drei Runden noch als einzige Mannschaft ungeschlagen und darf bis Anfang Februar das Gefühl des Spitzenreiters genießen.

 

Im Heimspiel gegen Augsburg zwang zunächst Jörg Schreiber in einer schönen Angriffspartie Thomas Uhl zur Aufgabe, während Rudi Martin mit Ernst Buckel die Punkte teilte. Die Augsburger egalisierten durch den Sieg von Dr. Klaus Münch gegen Günter Brunold. Nachdem Martin Wolff und Peter Schmid ebenfalls remisierten und Pascal Lagassé gegen Jonathan Reitemann etwas überraschend die Segel streichen musste, gerieten die Kemptener zunächst in Rückstand. Max Oberhofer bestimmte in seiner Partie allerdings von Anfang das Geschehen und konnte Uwe Lang im Turmendspiel besiegen. Damit stand es 3,5:3,5. Felix Pleyer versuchte gegen Wolfgang Angeli noch um jeden Preis zu gewinnen, durfte aber am Ende mit dem Remis sehr zufrieden sein, was zum Endstand von 4:4 führte.

 

Die Ergebnisse in der Übersicht:                  

SC Kempten 1878

-

SG Augsburg 1873

4:4

1. P. Schmid

-

E. Hammer

0,5:0,5

2. P. Lagassé

-

J. Reitemann

0:1

3. M. Oberhofer

-

U. Lang

1:0

4. M. Wolff

-

T. Steiner

0,5:0,5

5. F. Pleyer

-

W. Angeli

0,5:0,5

6. G. Brunold

-

Dr. K. Münch

0:1

7. R. Martin

-

E. Buckel

0,5:0,5

8. J. Schreiber

-

T. Uhl

1:0

 

Ergebnisse und Tabelle im Ligamanager

03.12.2016

Da war mehr drin: Kempten II lässt gegen die SF Bad Grönenbach II gute Chancen liegen und verliert deutlich

Beide Mannschaften konnten in der 3. Runde der Kreisliga nicht auf die beste Aufstellung zurückgreifen. Der Auftakt sprach zunächst für uns: Durch einen kampflosen Sieg an Brett 2, das Remis von Claus an Brett 1 und den Gewinn von Josef an Brett 8 gingen wir in Führung. Doch nach dem Zwischenstand von 2.5 : 1.5 wendete sich das Blatt und die Gäste konnten alle offenen Begegnungen für sich entscheiden. Dabei war für uns deutlich mehr drin: Sowohl Uwe an Brett 3, Hans-Gerhard an Brett 4, als auch Julian an Brett 6 hatten sich chancenreiche Stellungen und teils sogar Material erspielt, konnten ihre Vorteile heute aber leider nicht in Punkte ummünzen. Mit dem Endstand von 2.5 : 5.5 wurden wir somit unter Wert geschlagen, an einem glücklicheren Tag wäre ein Unentschieden oder noch mehr möglich gewesen.

 

Kreisliga: Tabelle und Ergebnisse

23.10.2016

Knapper Auswärtserfolg für Schachclub Kempten

Einen knappen 3,5:4,5 Auswärtserfolg erzielte der Schachclub Kempten 1878 in der Schwabenliga 1 beim SK Königsbrunn.

 

Gegen die ersatzgeschwächt angetretene Heimmannschaft gerieten die Kemptener zunächst 0:1 in Rückstand. Doch nach den Siegen von Felix Pleyer und Günter Brunold sowie dem Remis von Martin Wolff schien sich das Blatt zu wenden und die Gäste gingen mit 2,5:1,5 in Führung. Den Rückschlag an Brett 7 – hier unterlag Rudi Martin unglücklich gegen Peter Goll – konnte Pascal Lagassé wettmachen: Nach zäher Verteidigung ging er in seiner Partie zum Gegenangriff über und zwang Wolfgang Kolb zur Aufgabe. Die zwei Unentschieden von Uwe Rademacher und Peter Schmid rundeten den Gesamterfolg ab.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:                       

SC Kempten 1878

-

SK Königsbrunn

4,5:3,5

1. Peter Schmid

-

Toni Kottmair

0,5:0,5

2. Pascal Lagassé

-

Wolfgang Kolb

1:0

3. Max Oberhofer

-

Johann Stein

0:1

4. Martin Wolff

-

Eric Paul

0,5:0,5

5. Felix Pleyer

-

Peter Koppmann

1:0

6. Günter Brunold

-

Erwin Tschiedel

1:0

7. Rudolf Martin

-

Peter Goll

0:1

8. Uwe Radermacher

-

Reiner Strehle

0,5:0,5

 

Schwabenliga I: Ergebnisse und Tabelle

 

16.10.2016

Perfekter Saisonstart für Schachclub Kempten

Die zweite Mannschaft hat am Samstag in der ersten Runde der Kreisliga mit einem überraschend deutlichen 6,5 : 1,5 Sieg gegen Ottobeuren I vorgelegt. Dabei hatten die Gäste sogar ihre Bestbesetzung aufgeboten, während wir mit drei Ersatzspielern angetreten sind. Letztere zeigten sich jedoch in toller Spielfreude und steuerten von den hinteren Brettern volle Punkte zum Auftakterfolg bei. Der erste Schritt zum Klassenerhalt ist damit gemacht, nach dem ersten Spieltag liegen wir sogar an der Tabellenspitze!

 

Die erste Mannschaft hat sich dann am heutigen Sonntag nicht lumpen lassen und in der Schwabenliga I gegen Memmingen ebenfalls einen Auftaktsieg eingefahren. Dieser fiel mit 6:2 ebenfalls sehr hoch aus, was aber auch dadurch bedingt war, dass die Gäste aus Memmingen auf sechs Stammspieler verzichten mussten und somit deutlich geschwächt antraten. Besonders schön: Keine einzige Begegnung ging verloren. Sehr kurios war dabei die Partie von Jörg an Brett 8, der nach einem Fehler früh in der Partie seine Dame einstellte und nur einen Läufer als Kompensation hatte. Aber er gab nicht auf, verteidigte sich geschickt und konnte nach und nach so viel Material zurückerobern, dass er am Ende ein gewonnenes Endspiel auf dem Brett hatte.

 

Schwabenliga I: Ergebnisse und Tabelle
Kreisliga: Ergebnisse und Tabelle

Vereinsmeisterschaft 2016/17 beginnt am 7. Oktober

Nach der langen Sommerpause läuft die neue Schachsaison wieder an. Bereits am nächsten Freitag, den 7.10.2016 startet die erste Runde der Vereinsmeisterschaft, zu der sich 11 Spieler angemeldet haben.

 

Wir spielen den Modus "jeder gegen jeden", so dass es insgesamt 11 Runden sind, bei denen jeder Spieler einmal spielfrei hat. Der reguläre Beginn ist 19.30 Uhr, aber selbstverständlich darf auch früher begonnen werden, wenn beide Spieler der jeweiligen Paarung einverstanden sind. Die Bedenkzeit beträgt wie gehabt jeweils 1 1/2 Stunden für 40 Züge und 1/2 Stunde für den Rest der Partie. Bei Verhinderung sollte dem jeweiligen Gegner rechtzeitig Bescheid geben werden, damit dieser nicht umsonst in den Club kommt.

 

In der Rubrik Vereinsmeisterschaft findet Ihr den vorläufigen Spielplan, Änderungen sind aber noch vorbehalten.

 

Sollten noch Unklarheiten bestehen, bitte einfach melden, ansonsten wünsche ich allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg an der diesjährigen Vereinsmeisterschaft!

 

Viele Grüße

Peter

Saisonausklang und Vereinsabende

Liebe Vereinsmitglieder,

 

die laufende Schachsaison neigt sich ihrem Ende entgegen. Wir haben ein erfolgreiches Schachjahr erlebt (kein Abstieg, ein Aufstieg!), die Vereinsmeister stehen fest. Ein herzlicher Glückwunsch geht an Pascal zum Gewinn der Club-Meisterschaft und der Südschwäbischen Schnellschachmeisterschaft, an Peter zum (gefühlt 100.) Gewinn der Club-Blitzmeisterschaft und an Julian zum Gewinn der Schwäbischen Rapidserie in der U12 ! Nicolas Lagassé ist bereits in Japan angekommen, wo er ein Jahr an einer deutschen Schule u. a. Schachunterricht geben wird. Ihm wünsche ich eine gute und bereichernde Zeit! 

 

Ich möchte mich bei allen Schachspielerinnen und Schachspielern unseres Clubs für ihr tolles Engagement bedanken, sei es bei den Vereinsabenden, beim Mitspielen und -kämpfen in den Mannschaften und bei diversen Turnieren, für die Hilfe zur Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen und aller Gäste, für die Integration von schachbegisterten Flüchtlingen und für viele Fahrdienste. Ich bedanke mich besonders bei Pascal, Isabelle, Nicolas und Günter für ihr engagiertes Jugendtraining, bei den Mannschaftsführern Claus und Wolfgang für ihre konstant gute Betreuung, bei Peter für die Leitung des Vereinsturniers und bei allen meinen Vorstandskollegen. 

 

Auch wenn an heißen Sommerabenden im Club erfahrungsgemäß weniger los ist, wäre es doch schön, wenn sich an den nächsten Freitagen noch eine stattliche Zahl an Spielerinnen und Spielern treffen würde. Das wäre auch eine gute Gelegenheit, unsere neuen Mitglieder kennzulernen! Am 29. Juli findet die letzte Runde des beliebten Blitzturniers statt, und im August macht das Haus "Hochland" dann Betriebsferien. Euch allen wünsche ich einen schönen Ausklang der Schachsaison und schon mal gute Erholung im Urlaub bzw. in den Ferien. 

 

Mit schachlichen Grüßen

Rudi Martin

Der Mannschaftsführer bedankt sich hiermit für eine weitere problemlos verlaufene Saison! Ein besonderes Dankeschön geht an Jörg und Uwe, die bei mehreren Einsätzen als Ersatzspieler wichtige Punkte beigetragen haben!

 

Der Termin der Aufstiegsfeier folgt...  :-)

 

"... Ich bemerkte einen Meister, der auf seinen Händen saß und eine komplizierte Position durchdachte. Es verwunderte mich, und nach dem Spiel fragte ich ihn, warum er so handelte. 'Um Irrtümer zu vermeiden', gab er an. 'Die Hände sind die schlimmsten Feinde bei der Ausführung von Schachkombinationen!'
(Sonja Graf in "Asi Jugar Una Mujer!")